Startseite sued-café  |  Kontakt  |  FAQ  |  Suche  
Mitglieder
dslpreise, 23
 
tocram, 37
Nürnberg
ribebebe, 55
 
marenanja, 30
Trochtelfingen
styla
München
fredii, 61
Berlin
talke1, 64
wangerooge
pat03, 26
 
orap, 38
München
tillimaus
München
4dgames, 34
 
jasmin-safia, 31
Köln
raba.tt, 13
 
babloheinzi, 44
München
gmueller1, 63
 
qut
 
hobbits, 47
 
kvj, 69
 
asikardelen, 36
München
thorwald64, 50
München
holly.day
berlin
wolle10, 31
Schwaig
jakobwest, 32
 
rmacias, 32
Düsseldorf

  vorherige Seite    1  |  2  |  3    nächste Seite  


Forum
25.09.2010  fredii  Für alle, die Sarrazin nicht lesen mögen, meine Empfehlung:

 
Deliver
Thomas Wieczorek: Einigkeit und Recht und Doofheit
Warum wir schon längst keine Dichter und Denker mehr sind
Danach verzichtet man sehr gern auf Sarrazin und vieles andere. Aber Vorsicht, mancher könnte auch so manche unangenehme Wahrheit über sich selbst erfahren.

 
21.01.2009  orap  lese gerade...

 
Anonymous_small
Malindi, von Troy Blacklaws. Schon davon gehört? Blacklaws erzählt die eindringliche Geschichte über einen 12 jährigen Jungen, der mit seiner Familie in Südafrika/Kapstadt lebt und dessen Zwillingsbruder beim Cricket spielen einen tragischen Unfall hat und stirbt, in einer ruhuigen aber kraftvollen SPrache. Die Familie zerbricht an der Tragödie, der Vater verläßt die Familie und die Mutter zieht mit dem zurüchgebliebenen Zwilling ins öde Hinterland, die Karoo. Die Geschichte erzählt vom Schmerz des Verlustes und des Erwachsen werdens, aber auch von der Hoffnung und dem Göück, dass im Leben immer wieder auf einen wartet.

 
20.02.2008  hobbits  Was wäre die Welt ohne Bücher?

 
Deliver
Was wäre die Welt ohne Bücher? Bücher sind das Salz der Erde. Ohne Bücher gibt es keine Filme und Drehbücher. Niemals kann das Internet Bücher ersetzen. Steven King hat versucht ein Buch im Internet zu veröffentlichen, doch ist er gescheitert. Man kann Bücher hier im Internet veröffentlich, doch sie werden nie so gelesen, wie wenn man ein Buch vor sich hat.

 
10.12.2007  scheherazade  der schrecksenmeister

 
Anonymous_small
grüßt aus dem jenseits
möchte hier die zimtrolle unterstützen
- sie ist eine gute freundin von mir -
und bekanntgeben daß auch ich den schrecksenmeister las
und es war einfach schön
grausig
und ein hartumkämpftes häppiend

 
28.09.2007  zimtrolle  diese ansicht kann ich

 
Anonymous_small
teilen
besonders was den letzten satz angeht

wenn ich so überlege
würde ich mich auch mit jemandem zanken der mir z.b.
jürgen von der lippe, sie und er
(gerade kaum angelesen entsorgt)
als weltliteratur verkaufen wollte

(bin mal gespannt ob jetzt ein
jürgen von der lippe literaturexperte mir aufs dach steigt???)

 
28.09.2007  ruebmar  Bücher sind - ein weites Feld

 
Anonymous_small
Hunderttausende Bücher kommen jährlich auf den Markt. Wer kann die schon alle lesen? So wie es früher zum Anstand gehörte, Guten Tag zu sagen, so gehört es heute offensichtlich zum Image, ein Buch zu schreiben (oder schreiben zu lassen) . Dementsprechend sinkt das kulturelle Niveau. Auch die Literatur ist von dekadenten Erscheinungen von Kunst und Kultur nicht ausgenommen. Ich bevorzuge anspruchsvolle Literatur. Was das ist? Das muß jeder selbst für sich entscheiden .

 
28.09.2007  steineklopfer  Protestnote

 
Deliver
Bevor es wieder in die Weltgeschichte geht noch ein ernsthafter Aufruf zu mehr Sachlichkeit! Gewagt, den Schrecksenmeister als nicht ernsthaftes Buch zu bezeichnen! Dass Gofid Letterkerl diese Schmach zu einem so späten Zeitpunkt noch zuteil werden würde! Ein Segen, dass er in Unkenntnis dessen zur Feder gegriffen hatte und doch der Nachwelt ein solch gewaltiges Opus vermachen konnte!!! Der Diskussion würdig ist aber zweifellos das eigenmächtige und fragwürdige Vorgehen Hildegunst von Mythenmetz bei der Umbenennung des Titels dieses Werkes, die entegegen den halbherzigen Rechtfertigungsversuchen von dessen Seite wohl aus rein kommerziellem Interesse durchgeführt wurde.
Ich hoffe also auf ein schreckslich schlechtes Gewissen!

 
27.09.2007  zimtrolle  nt

 
Anonymous_small
daß man als water moers leserin mit eva herman lesern in einen topf geworfen wird

freundlichen gruß
säuselt die dame zimtrolle

 
27.09.2007  zimtrolle  ich glaube nicht

 
Anonymous_small
monsieur ruebmar
daß der schrecksenmeister ein buch nach eurem herzen wäre
tut euch diese schrecksliche lektüre also nicht an werter herr
es ist kein ernsthaftes buch!
keine ernsthafte literatur!
sehr charma

 
27.09.2007  ruebmar  Eva Herman Und ihre Bücher

 
Anonymous_small
Sorry, lieber dschun, stimmt, ich habe Deinen 10-Tage-Bart leider nicht erkennen können. Deshalb meine Sorry-Notiz in Deinem Gästebuch.
Zu der ehemaligen Nachrichtensprecherin und Moderatorin beim NDR kann ich mich hier leider nicht äußern. Wir wollen doch keinen Eklat herausfordern, nicht wahr? Klick mal ein Buchportal an und sieh' nach, was die Dame unters Volk gebracht hat.

 
  vorherige Seite    1  |  2  |  3  |  4  |  5    nächste Seite  
Bitte loggen Sie sich erst ein, wenn Sie zum Thema bücher schreiben möchten. Sie haben noch keinen Login-Zugang? Dann melden Sie sich jetzt kostenlos bei sued-café an. Benutzen Sie dazu den nachfolgenden Link.