Bürgerliche gegen Schwarz-Gelb !!! 
Startseite sued-café  |  Kontakt  |  FAQ  |  Suche  

Forum
26.02.2012  hanny10  Meine Empfehlung ,

 
Deliver
Meine Empfehlung ,
Offene Petition/Nein Zu Joachim Gauck

http://openpetition.de/petition/kommentare/nein-zu-joachim-gauck

Ein Alptraum von Freiheit: Die Gauck-Maschine walzt alles platt

http://www.readers-edition.de/2012/02/23/ein-alptraum-von-freiheit-die-gauck-maschine-walzt-alles-platt/#comment-15165


 
28.07.2011  zachus  Verzweifelte FDP-Aktion im Hamburger Hafen

 
Deliver
Weil Teile der Union die Mehrwertsteuer für Tee von 7 auf 19 % anheben möchten, kaperten FDP-Aktivisten (sic!),ein aus Indien kommendes Schiff im Hamburger Hafen und warfen die Ladung, besten Darjeeling FTGFOP 2nd flush ins Wasser. Unter dem Slogan ?no taxation without representation?, also keine Besteuerung ohne (parlamentarische) Vertretung setzten sie sich für eine Abschaffung der Einkommensteuer ab einem Einkommen von 250.000 ? jährlich stark, weil dieser Bevölkerungsgruppe ohne FDP im Bundestag nicht mehr repräsentiert sei.



 
23.05.2011  zachus  Schon wieder die Steuersenkungsleier

 
Deliver
http://www.sueddeutsche.de/politik/diskussion-um-steuersenkung-union-und-fdp-sind-sich-einig-1.1100214

Ich lese immer Spielräume für Steuersenkungen...
So lange die Nettoneuverschuldung > 0 ist, sehe ich überhaupt keine Spielräume. In konjunkturell starken Zeiten wie jetzt, sollten eigentlich die Rücklagen für die nächsten Krisen und instabilen Zeiten gebildet werden. Jetzt wäre die Zeit um Schulden abzubauen, anstatt auf Pump weiter auszugeben und das, was man weniger an Krediten aufnehmen müsste an wenige Profiteure zu verteilen.

Allein die Belastungen, die der demografische Wandel in den kommenden 10-20 Jahren für die öffentlichen Haushalte und Sozialsysteme bringen wird, geböten schon heute einen gewaltigen Ansparaufwand, will man die Leistungen nicht drastisch senken müssen. Es ist aber die Generation, die jetzt am meisten einzahlt, die das zu spüren bekäme (und bekommen wird, denn es geschieht ja nichts dergleichen).



 
17.12.2010  klymer  @jaaber

 
Deliver
sehen sie, die fdp läßt mal wieder ihre maske fallen und entpuppt sich als eiskalte neo-con-partei.

 
16.12.2010  jaaber  "Gesundheit besser machen"

 
Deliver
nennt Bundes"gesundheits"minister Rösler seine großformatige Anzeige heute in den Tageszeitungen.
"Neue Beitragssätze
Der allgemeine Beitragssatz zur gesetzlichen Krankenversicherung ändert [ERHÖHT] sich auf 15,5 Prozent des Bruttoeinkommens. Arbeitnehmer zahlen insgesamt 8,2 Prozent, Arbeitgeber 7,3 Prozent."
...
"Neue Beitragsbemessungsgrenze
Die Einkommensgrenze, oberhalb derer das Einkommen der Mitgliefder in der gesetzlichen Krankenversicherung BEITRAGSFREI BLEIBT, SINKT auf 44.550 Euro Bruttojahreseinkommen."
...
Ein grobe Verhöhnung des Solidarprinzips, eine grobe Missachtung der sozialen Leistungsfähigkeit der Bürger seitens der FDP im Interesse ihrer kapitalschweren Lobby.

 
01.11.2010  sepp58  El weißnix

 
Deliver
El Fa...scho ist doch einfach nur doof!Das soll die Elite Deutschlands sein?Ha Ha Ha Ha Ha!Armes Deutschland das von Kleingeistern geleitet wird ebenso wie die Industrie die von Menschen geleitet werden die man nicht mit der Kneifzange anfassen würde!Jede Gesellschaft die ihre Armen schlecht behandelt ist unter gegangen!El Dummy ist doch eine Werbeikone für die Linke!Ebenso 4Spinnt und die anderen aus dem rechten Streichelzoo!

 
01.11.2010  joe-malik  elposte...

 
Deliver
...eines hast du beim Erstellen dieses Pamfletes vergessen: wer den Sozialpakt/-staat als obsolet betrachtet, der macht dies im gleichen Atemzug auch mit dem "Recht" auf Eiegntum, der bisweilen nur als asozialer Reichtum zu bezeichnen ist!
Und, sofern du über diese Gabe verfügst: gehe mal mit offenen Augen durch die Städte - vllt siehst du sie ja, die täglich mehr werdenden Menschen, die im Müll nach Verwertbaren suchen.
Meine christliche Erziehung verbietet es mir, dir ein ähnliches Schicksal an den Hals zu wünschen!
MMD: jm

 
31.10.2010  elposte  Hartz IV

 
Deliver
Hartz IV, ein seltsames Recht, auf Kosten anderer zu leben! Niemals sollte es menschenunwürdig sein, sich seinen Lebensunterhalt selber verdienen zu müssen.
Würde, das ist auch Scham, andern auf der Tasche zu liegen
Deutschlands Sozialapologeten suggerieren ihren Klienten: Du empfängst keine Almosen, sondern bekommst nur dein gutes Recht, wenn du Unterstützungsleistungen empfängst.
Ein seltsames Recht, dem Nächsten in die Tasche zu greifen!
Der Begriff der relativen Armut hat alle Schleusen des Anspruchsdenkens geöffnet. Es muss ja immer jemanden geben, der relativ ärmer ist. Man kann zwar ein relativ reicher Mann sein, aber doch im Vergleich zu Bill Gates als relativ arm erscheinen. Es gibt eben weder für Menschenwürde, gemessen am Lebensstandard, noch für Armut eine objektive Begriffsbestimmung ? daher das Geschacher um die Regelsätze für Hartz-IV-Empfänger.
Schuhputzen darf niemals unwürdig sein
Aber mit dem sich ausbreitenden gesetzlichen Mindestlohn, den unabdingbaren Lohntarifen oder gar einem bedingungslosen Grundeinkommen wird gerade der entgegengesetzte Weg begangen. Niemals sollte es menschenunwürdig sein, sich seinen Lebensunterhalt selber verdienen zu müssen, sei es mit Schuhputzen, Brötchenaustragen oder Straßenfegen.


 
29.10.2010  wm2000  Unbedingt lesen:

 
Deliver
sueddeutsche.de/wirtschaft/edzard-reuter-im-gespraech-heucheln-nimmt-in-der-wirtschaft-ueberhand-1.1015970

 
25.10.2010  thomasca  Steuerpaket der Bundesregierung: Die ewigen Ja-Sager

 
Deliver
Auch der neue schwarz-gelbe Beschluss funktioniert nach einem vertrauten Schema: Die Wirtschaft wird verschont, der Bürger zahlt. Die Regierung hat keine Kraft, sich zu verweigern.
http://www.stern.de/politik/deutschland/steuerpaket-der-bundesregierung-die-ewigen-ja-sager-1617274.html

 
  vorherige Seite    1  |  2  |  3  |  4    nächste Seite  
Bitte loggen Sie sich erst ein, wenn Sie zum Thema Bürgerliche gegen Schwarz-Gelb !!! schreiben möchten. Sie haben noch keinen Login-Zugang? Dann melden Sie sich jetzt kostenlos bei sued-café an. Benutzen Sie dazu den nachfolgenden Link.