Startseite sued-café  |  Kontakt  |  FAQ  |  Suche  
Mitglieder
schnolfi, 225
 
alphatroop, -7991
 
fredii, 62
Berlin
fritzwert, 48
 
klymer
Freising
kvwupp, 47
 
zachus, 44
 



Forum
30.08.2014  eurohasenbaer  Zum Artikel "Führungsschwäche in Magazinverlagen Schnappatmung" vom 30. August 2014 10:14

 
Anonymous_small

sueddeutsche.de/medien/fuehrungsschwaeche-in-magazinverlagen-schnappatmung-1.2108507


Guter Artikel.

Ich verrate mal, warum das wahrscheinlich der einzige sein wird, den ich heute in der SZ lesen werde. Und ich vermute, daß es vielen anderen Lesern so geht wie mir.

Ich habe keine Zeit und keine Lust auf Boulevard-Presse.
Ich habe es satt, Zeit für Lügengeschichten aufzuwenden.

Ob es an der Unwissenheit der Autoren/sonstigen Verantwortlichen oder um Vorsatz geht, läuft dabei für den Leser auf das gleiche Ergebnis hinaus.

Beispiele:

Vor einigen Jahren wurde hier in der SZ in einem Artikel groß über "Witricity" (Wireless Electricity, Kabellose Übertragung elektrischer Energie) berichtet.
Etliche Leser (ich auch) haben damals schon kommentiert, daß das Unsinn ist, weil völlig unwirtschaftlich wegen zu geringem Wirkunkgsgrad.
Nun sind etliche Jahre ins Land gegangen, die vom Artikel damals für die nächsten Jahre versprochenen Innovationen sind ausgeblieben (wie zu erwarten war).

Kürzlich hat die SZ Satellitenbilder zum Thema Ukraine veröffentlicht. Diese sollten Raketeneinschläge durch die "prorussischen" Separatisten/Russland belegen.
Das einzige, was diese Bilder gezeigt haben ist: weit und breit kein Militär, keine Kampfhandlungen. Nichts.
Verständlich, daß die SZ es deshalb auch unterlassen hat, einen Experten für die Auswertung von Luftbildern zu konsultieren, wie man es sicher gemacht hätte, wäre auch nur irgendwas relevantes zu sehen gewesen.

Und das ist lange nicht das Ende der Fahnenstange.

Ich schaue schon lange nicht mehr fern. Auch keine Nachrichtenhäppchen.
Ich lese nur noch wenige Artikel in der SZ. Propaganda lese ich nicht mehr.



 
28.07.2014  eurohasenbaer  Meine kontrarussische Bildanalyse der Satellitenbilder :--)

 
Anonymous_small
Gehen wir das Bild einmal im Detail durch:

rechts von der Bildmitte (im ersten Quadranten) sehen wir auf russischem Territorium mehrere prorussische Raketenstellungen der Russen. Etwas weiter rechts davon und weiter hinten ist eine prorussische Buk-Waffenfabrik zu erkennen. Man sieht, wie gerade ein prorussischer Laster das Gelände verlässt. Auf dem Laster befinden sich, verhüllt von einer Zeltplane", röhrenförmige Gegenstände.
Noch weiter im Hintergrund sind einige prorussische Panzer zu sehen. Links im Bild sieht man zwei ukrainische Stellungen oder das, was davon übrig ist. Es stehen dort noch Sanitätsfahrzeuge herum, die offenbar unbrauchbar sind. Eventuell durch prorussischen Beschuß. Ganz unten im Bild sieht man direkt an der prorussischen Grenze zu Russland, aber noch auf der russischen Seite eine Person. Sie ist nicht genau zu erkennen. Sie trägt eine prorussische Uniformhose. Der Oberkörper ist entblößt. Die Person scheint richtung Westen zu pinkeln und dabei zu grinsen.

Ich bin jetzt auch überzeugt, daß der prorussische Putin schuld ist.



sueddeutsche.de/politik/ukraine-konflikt-usa-sprechen-von-russischem-raketenbeschuss-1.2066141

 
17.07.2014  schnolfi  Sorry, der vorhergehende Link wurde inzwischen gelöscht.

 
Deliver
Hier der Link zur Mitschrift der Sendung:

http://www.deutschlandfunk.de/schulwesen-silentium-rueckblicke-auf-das-leben-im-internat.866.de.html?dram:article_id=285344

 
17.07.2014  schnolfi  "Schulwesen - Silentium - Rückblicke auf das Leben im Internat"

 
Deliver
Oder - Was sonst noch außer in der Odenwaldschule passierte:

http://ondemand-mp3.dradio.de/file/dradio/2014/06/08/dlf_20140608_2005_0fe0d20c.mp3

 
15.07.2014  schnolfi  Im Oldtimer lebt man länger.

 
Deliver
http://www.wz-newsline.de/home/auto/terror-gefahr-das-fremdgesteuerte-auto-als-ziemlich-reale-bedrohung-1.1448493

 
15.07.2014  schnolfi  ?Im Visier der Hacker - Wie gefährlich wird das Netz??

 
Deliver

http://mediathek.daserste.de/sendungen_a-z/799280_reportage-dokumentation/22390024_im-visier-der-hacker-wie-gefaehrlich-wird-das

(In modernen Autos kann man sehr gefährlich leben, falls man nicht brav ist.)


 
05.07.2014  eurohasenbaer  BND-Spion

 
Anonymous_small
Frage: "Stimmt es, daß ein BND-Spion einem amerikanischen Agenten illegal Material zukommen ließ?"

Radio Eriwan: "Im Prinzip schon, aber es war kein BND-Spion, sondern ein britischer Bobby und es war kein amerikanischer Agent, sondern ein ägyptischer Tourist und bei dem Material handelte es sich um einen Londoner Stadtplan."

 
08.06.2014  schnolfi  Für den Fall, dass der Kommentar im Artikel nicht veröffentlicht wird

 
Deliver
Nachtrag zu:
http://www.sueddeutsche.de/politik/rechtsextreme-szene-brisanter-fund-beim-aufraeumen-1.1982839

"Corelli .. Die Todesursache laut Obduktion: ein diabetischer Schock."
_____________

Nachtrag dazu nach etwas Weiterforschung:

Es gibt inzwischen spezielle 'Medikamente' auf Glifozin-Basis, die bei entsprechender Dosierung (auch gerne heimlich mit Hilfe eines manipulierten Getränkes) die Nieren veranlassen sämtlichen Zucker im Blut auszuscheiden. Die Folge davon wäre, wie es ein Unkundiger bei einer Obduktion feststellen könnte, ein ""diabetischer Schock"".
Der ist aber beileibe nicht auf eine nicht erkannte Zuckerkrankheit zurückzuführen, sondern auf Mord mithilfe eines Medikaments.

*) leider gibt es dazu kaum Infos im Netz. Einzig solche kurzen Seiten wie folgende:
http://en.wikipedia.org/wiki/Dapagliflozin

 
28.05.2014  schnolfi  Roger Willemsen seziert die Berliner Parlamentarier

 
Deliver
"Warum ist nur niemand vorher auf diese Idee gekommen?, fragte der Kabarettist Dieter Hildebrand kurz vor Ende eines ungewöhnlichen Selbstversuchs. Roger Willemsen verbrachte einen großen Teil des letzten Jahres im Bundestag auf der Besuchertribüne."

http://mp3.podcast.hr-online.de/mp3/podcast/hr2_doppelkopf/hr2_doppelkopf_20140521_54020119.mp3

 
28.05.2014  schnolfi  Diesen Link sollte man hier festhalten.

 
Deliver

http://mediathek.daserste.de/sendungen_a-z/799280_reportage-dokumentation/21529570_die-vatikanverschwoerung

 
  vorherige Seite    1  |  2  |  3  |  4  |  5    nächste Seite  
Bitte loggen Sie sich erst ein, wenn Sie zum Thema publicmessages schreiben möchten. Sie haben noch keinen Login-Zugang? Dann melden Sie sich jetzt kostenlos bei sued-café an. Benutzen Sie dazu den nachfolgenden Link.