STOP ISRAEL´S WAR CRIMES !!! 
Startseite sued-café  |  Kontakt  |  FAQ  |  Suche  
Mitglieder
bbinder77, 53
Landshut
carolinana, 49
Tel Aviv
elli69, 44
 
barbara23, 52
 
legi_ole, 36
 
fair-play, 50
 
stratto, 48
 



Forum
05.09.2011  sk8erbln  So ist das wenn man mit Exttremisten vom Schlage Liebermanns in einer Regierung sitzt....

 
Deliver
zum Artikel

"Israel verweigert Entschuldigung"
Tja, da kann man sich eben nicht mal entschuldigen weil von Seiten Liebermanns Partei sofort mit Aufkündigung der Regierungskoalition gedroht wird.

Aber das ist nicht weiter wichtig, festigt lediglich das Bild welches man von Israel mehr und mehr hat. ENDLICH wacht der Rest der Welt nämlich auf und erkennt die F-R-A-T-Z-E hinter der Fassade dieser "Einzigen Demokratie" des Nahen Ostens. Nicht grundlos titelt man in Israel

" Turkey crisis is just start of Israel's diplomatic tsunami
Published 03:01 05.09.11
h t t p:// w w w.haaretz.com/print-edition/opinion/turkey-crisis-is-just-start-of-israel-s-diplomatic-tsunami-1.382564

Der Herbst wird zweifelsohne heiß für Israels Regierung, das hat Ha'aretz korrekt analysiert. Und die verweigerte Entschuldigung sind Peanuts gegen das was auf Israel in tsunamigleichem Tempo nun zurollt. Ehrlich wäre sie sowieso schon lange nicht mehr.

 
05.09.2011  sk8erbln  So ist das wenn man mit Exttremisten vom Schlage Liebermanns in einer Regierung sitzt....

 
Deliver
zum Artikel
w w w.sueddeutsche.de/politik/streit-mit-der-tuerkei-keine-entschuldigung-aus-israel-1.1138841
"Israel verweigert Entschuldigung"
Tja, da kann man sich eben nicht mal entschuldigen weil von Seiten Liebermanns Partei sofort mit Aufkündigung der Regierungskoalition gedroht wird.

Aber das ist nicht weiter wichtig, festigt lediglich das Bild welches man von Israel mehr und mehr hat. ENDLICH wacht der Rest der Welt nämlich auf und erkennt die F-R-A-T-Z-E hinter der Fassade dieser "Einzigen Demokratie" des Nahen Ostens. Nicht grundlos titelt man in Israel

" Turkey crisis is just start of Israel's diplomatic tsunami
Published 03:01 05.09.11
h t t p:// w w w.haaretz.com/print-edition/opinion/turkey-crisis-is-just-start-of-israel-s-diplomatic-tsunami-1.382564

Der Herbst wird zweifelsohne heiß für Israels Regierung, das hat Ha'aretz korrekt analysiert. Und die verweigerte Entschuldigung sind Peanuts gegen das was auf Israel in tsunamigleichem Tempo nun zurollt. Ehrlich wäre sie sowieso schon lange nicht mehr.

 
05.09.2011  sk8erbln  So ist das wenn man mit Exttremisten vom Schlage Liebermanns in einer Regierung sitzt....

 
Deliver
zum Artikel
http://www.sueddeutsche.de/politik/streit-mit-der-tuerkei-keine-entschuldigung-aus-israel-1.1138841
"Israel verweigert Entschuldigung"
Tja, da kann man sich eben nicht mal entschuldigen weil von Seiten Liebermanns Partei sofort mit Aufkündigung der Regierungskoalition gedroht wird.

Aber das ist nicht weiter wichtig, festigt lediglich das Bild welches man von Israel mehr und mehr hat. ENDLICH wacht der Rest der Welt nämlich auf und erkennt die F-R-A-T-Z-E hinter der Fassade dieser "Einzigen Demokratie" des Nahen Ostens. Nicht grundlos titelt man in Israel

" Turkey crisis is just start of Israel's diplomatic tsunami
Published 03:01 05.09.11
http://www.haaretz.com/print-edition/opinion/turkey-crisis-is-just-start-of-israel-s-diplomatic-tsunami-1.382564

Der Herbst wird zweifelsohne heiß für Israels Regierung, das hat Ha'aretz korrekt analysiert. Und die verweigerte Entschuldigung sind Peanuts gegen das was auf Israel in tsunamigleichem Tempo nun zurollt. Ehrlich wäre sie sowieso schon lange nicht mehr.

 
08.10.2010  bbinder77  Die kleinen Sünden straft der liebe Gott gleich, die größeren etwas später

 
Deliver
Kommentar zum SZ-Artikel:
Mord in der Moschee
www.sueddeutsche.de/politik/afghanistan-mord-in-der-moschee-1.1010007

---- START
SZ 11.09.2009, 19:26:
Mohammed Omar, Gouverneur der Provinz, zögerte nicht lange, die Bundeswehr kurz nach der Bombardierung der Tanklastzüge ausdrücklich für die Aktion gegen die Taliban zu loben.
www.sueddeutsche.de/politik/afghanistan-und-die-bundeswehr-viel-verstaendnis-1.34118

Tja, jetzt hat dafür Omar mit seinem Leben bezahlt.

Apropos Kundus-Tanklaster-Untersuchungsausschuss:
- Ergebnisse bis heute, ein Jahr später?
- Was wusste nun Mutti?
- Was wusste nun de Thomas de Maizière als damaliger BND-Aufseher?
- Gutti und angemessen unangemessen, Schneiderhahn und Wiechert?
- etc. ppp.

Seltsam, irgendwie sieht, hört und liest man nichts mehr davon!
25.03.2010, 15:30 war der letzte Artikel den ich bei der SZ hier finde:
www.sueddeutsche.de/politik/kundus-untersuchungsausschuss-auftritt-des-franz-josef-jung-1.14783
---- STOPP

 
05.10.2010  schnolfi  Cui bono ?

 
Deliver
Der Film, der 2003 verboten wurde:
http://video.google.com/videoplay?docid=-5403910860750170143#
Inzwischen weiß man wesentlich mehr ...
Gruß, Schnolfi.

 
27.09.2010  sk8erbln  kleines update zum trojaner thema. da ist wohl deutlich mehr drann, auch new york times berichtet und bei bloomberg ebenso....

 
Deliver


Bush Counter-Terror Official on Stuxnet: ?Israel Likely Did It?

siehe
http://www.bloomberg.com/video/63225920/

sowie diese höchst spannende artikel "Bush Counter-Terror Official on Stuxnet: ?Israel Likely Did It?" an dessen ende sich weitere links zum thema finden
http://www.richardsilverstein.com/tikun_olam/2010/09/26/bush-counter-terror-official-on-stuxnet-israel-likely-did-it/
N.Y. Times: IDF Unit 8200 Cyberattack Disabled Syrian Anti-Aircraft Defense

The N.Y. Times published a report about the Stuxnet virus which takes an interesting and slightly contrarian view of the power and lethality of the virus. But the most interesting part of the article was a list of other previous cyberattacks that were initiated by governments. Among them, John Markoff notes that Israel?s attack on the alleged Syrian nuclear reactor involved disabling that nation?s radar/anti-aircraft defenses. According to the reporter, the IDF?s Unit 8200 devised an ingenious method of shutting the radar off:
...
http://www.richardsilverstein.com/tikun_olam/2010/09/27/n-y-times-idf-uses-cyberwarfare-to-disable-syrian-anti-aircraft-defenses/
und
http://www.nytimes.com/2010/09/27/technology/27virus.html?hp

 
25.09.2010  sk8erbln  Aufforderung an Israel, dem Atomwaffensperrvertrag beizutreten, wurde abgelehnt

 
Deliver
IAEO-Staaten stimmen gegen Resolution
24. September 2010, 17:47

* Artikelbild: Vor dem Eingang zu IAEO-Konferenz in der Wiener Uno-City. - Foto: AP/Zak

Vor dem Eingang zu IAEO-Konferenz in der Wiener Uno-City.

Aufforderung an Israel, dem Atomwaffensperrvertrag beizutreten, wurde abgelehnt

Wien - Die arabischen Staaten sind am Freitag mit dem Versuch gescheitert, bei der Generalkonferenz der Internationalen Atomenergiebehörde (IAEO) eine israelkritische Resolution zu verabschieden. Nach starkem Druck der USA votierte die Mehrheit der IAEO-Mitglieder gegen den Entwurf, der Israel dazu auffordert, dem Atomwaffensperrvertrag beizutreten. Unter den Nein-Stimmen waren auch die Staaten der EU.

Die Gegner der Resolution hatten argumentiert, eine Verabschiedung könne die Nahost-Friedensgespräche gefährden und eine geplante Konferenz über einen massenvernichtungswaffenfreien Nahen Osten im Jahr 2012 unterminieren. (red/DER STANDARD, Printausgabe, 25.9.2010)

http://derstandard.at/1285199210821/IAEO-Staaten-stimmen-gegen-Resolution

Schmierige westliche doppelmoral at its best mal wieder.

Der iran hat allerspätestens jetzt beste gründe aus der IAEO auszutreten und den NPT zu kündigen. Geliefert hat sie der westen, aber vielleicht war ja gerade das die absicht im schäbigen spiel dass er mit dem iran seit längerem treibt.

 
23.09.2010  sk8erbln  teil 2

 
Deliver
Und abschließend sollte noch erwähnt werden, dass zur eigenen
Rechtfertigung dieser Gewaltmassnahmen von den evangelisch-klerikalen
Ordensrittern damit argumentiert würde, dies sei heiliger deutscher
Boden seit ewigen Zeiten und die Polen hätten schon aufgrund ihrer
völlig unzureichenden Arbeitsmoral und fehlender Agrarkenntnisse, was
sie mit allen anderen slavischen Völkern gemeinsam hätten, schon
immer für die Verödung dieser Landstriche gesorgt, anstatt sie
effektiv zu nutzen. Der eigentliche Widerstand würde dabei schon
vorher durch eine erfolgreiche Mehrfachstrategie unterminiert und
gebrochen, indem man die polnischen Widersacher (durch hintergründige
Anfangsunterstützung einer neu geschaffenen Radikalen
Verweigerungsfraktion) untereinander zersplitterte und jegliche
Verhandlung mit der daraus erwachsenen stärksten und durch Wahlen
legitimierten Fraktion verweigerte, bei gleichzeitger stetiger
Fortführung des Landraubes und der Vertreibung.

Natürlich klingt das alles ziemlich fiktiv und es mag dem einen oder
anderen sogar übertrieben erscheinen. Dann möchte ich aber jeden an
der Wahrheit interessierten Leser auffordern, sich ein bitte selbst
vollständiges Bild vom israelischen "Siedlungsbau" zu machen, bevor
er/sie über meinen Vergleich herzieht. Warum hören wir denn hier
immer nur die eine Seite und warum wird die Sache nicht beim Namen
genannt?

Um noch einmal auf den Artikel zurückzukommen. Wenn der Autor, Herr
Pany auch noch - für mit leicht überheblichem Beigeschmack - der
palästinensischen Seite eine schwache Verhandlungsposition gegenüber
der israelischen bescheinigt, so ist das so, als ob man im Kampf
David gegen Goliath auf der Seite Goliaths stünde. Ich schäme mich,
nur wofür?

text von D. Reimers

 
23.09.2010  sk8erbln  zum verniedlichenden begriff "siedlungen" ein paar bemerkungen:

 
Deliver
Der Autor hat leider das Thema verfehlt. Ginge es um Siedlungsbau,
wäre das eine Randnotiz wert, da eine rein innerisraelische Sache und
ehre von lokaler Bedeutung.

Da der Autor aber - im Einklang mit allen westlichen Medien -
denselben Begriff für einen völlig anderen Sachverhalt verwendet,
verfehlt er hier eindeutig das Thema. Man muss hier nämlich
unbedingt, aus Gründen der Redlichkeit, auf die eigene Wortwahl
achten.

Wenn die damalige Ostpolitik von Kanzler Brandt keine Ostverträge mit
gesicherten Grenzen zwischen Deutschland und seinem östlichen
Nachbarn Polen gebracht hätte und darüberhinaus tiefreligiöse
deutsch-evangelikale Ostsiedler damit begonnen hätten, dauerhafte
Wehrdörfer in Polen an dezidiert strategischen Punkten gegen den
Widerstand dort ansässiger polnischer Bürger aufzubauen, das ganze
womöglich noch unter tatkräftiger Unterstützung der deutschen
Regierung und weltweit verstreuter deutscher Siedlerverbände , was
wäre hier wohl los in Europa?
Wer nun denkt, das ich hiermit auch nur einen annähernd zutreffenden
Vergleich aufstellen würde, den muss ich enttäuschen, denn es fehlen
noch einige wichtige Dinge, um den hypothetischen mit dem realen
Sachverhalt vergleichbar zu machen.

Es müsste nämlich noch erwähnt werden, dass die Räume zwischen den
von Ostdeutschen Siedlern hochgezogenen Wehrburgen vorher natürlich
die dort ansässisgen Bewohner vorher mit allen zur Verfügung
stehenden Mitteln erniedrigt, vertrieben und manchmal auch getötet
hätten, die Wehrdörfer untereinander mit einem immer dichter
werdenden und bestens militärisch vom deutschen Hinterland
gesicherten Straßennetz, das nicht von Polen benutzt werden darf,
durchzogen hätten.

Es müsste auch darauf hingewiesen werden, dass alle diese Massnahmen
über einen Zeitraum von 1967 bis heute strategisch zielgerichtet und
in fortwährender Missachtung aller von der Völkergemeinschaft
mehrheitlich beschlossenen Ächtungen dieses militärisch
druchgeführten Landraubs nach vorheriger Zerstörung unbeeindruckt
fortgeführt würde.

weiter in teil 2

 
14.09.2010  sk8erbln  Jewish settlers have permits to start building thousands of new homes within hours of the end of a 10-month construction freeze in the occupied West Bank, an Israeli watchdog revealed.

 
Deliver
The Peace Now organisation said in a report that settlers have the necessary approvals for some 13,000 new homes, and could theoretically start building many of these as soon as the freeze ends in the last week of September.

berichtet der independent
http://www.independent.co.uk/news/world/middle-east/new-building-permits-cast-shadow-over-middle-east-peace-talks-2078455.html


Der illegale siedlungsbau geht fröhlich in die nächste runde, getreu der strategie noch möglichst viel an fakten zu schaffen bevor der westen von seiner einseitig unseeligen unterstützung israels abkommt.

tja, noch irgendwer der sich wundert wieso hamas ein problem damit hat den "jüdischen staat israel" anzuerkennen?

und im vorbeitrag natürlich tony, nicht tomy blair ;)

 
  vorherige Seite    1  |  2  |  3  |  4  |  5    nächste Seite  
Bitte loggen Sie sich erst ein, wenn Sie zum Thema STOP ISRAEL´S WAR CRIMES !!! schreiben möchten. Sie haben noch keinen Login-Zugang? Dann melden Sie sich jetzt kostenlos bei sued-café an. Benutzen Sie dazu den nachfolgenden Link.